Neues

20.4.2018

Unser großes Sommerfest am 6. Juli!

Sie sind herzlich eingeladen, jeder kann mitmachen! Es gibt Essen und Trinken und viele Spiele für Groß und Klein!

Beginn: 16.00 Uhr (bis ca. 18.00 Uhr)

Für die Tombola brauchen wir noch attraktive Sachspenden. Haben Sie guterhaltene oder neuwertige Haushalts- oder Gebrauchsgegenstände, Spielsachen oder Sonstiges abzugeben? Dann sprechen Sie uns an.

Der Erlös unseres Sommerfestes geht zu 100 % als Spende für unseren Kindergarten ein. Wir wünschen uns unter anderem einen neuen Gartentisch mit Sitzbänken, einen neuen Wassermatschtisch für unsere Gartenpumpe, neue Kinderschubkarren.

Gerne nehmen wir Ihre Sach- oder Geldspende entgegen und stellen Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr Regenbogenteam und

Heidrun Dietz (Kindergartenleitung)

18.4.2018
Projekt Projekt Projekt Projekt Projekt

Projekt "Giraffenträume"

Auch in der Krippe taucht eine kleine Giraffe auf

Die Krippekinder waren mit emotionaler Begeisterung dabei, als sich die Babygiraffe in die Krippe verlaufen hatte. Sie sorgten sich sehr um die kleine Giraffe, streichelten sie, bauten ihr ein Bett und sangen ihr ein Lied vor.

Liebe Eltern,

diese Aktion gehört zu unserem Projekt “Giraffenträume”, das am 17.4.2018 startete. Ähnliche Aktionen finden parallel in allen Gruppen und in der Krippe statt. Thema des Projekts ist "Gewaltfreie Kommunikation" (GfK) nach Marshall Bertram Rosenberg, der auf Vorträgen in aller Welt lehrte, wie wir über eine sanfte, von Verständnis und Empathie geprägten Kommunikation zu einem friedlichen Miteinander finden. Für ihn ist die Giraffe ein Symbol für gewaltfreie Kommunikation.

Mit unserem Projekt "Giraffenträume" wollen wir bei den Kindern die Fähigkeit zur Empathie fördern und sie animieren, Verständnis für andere Menschen zu entwickeln. Denn genau das sind die Voraussetzungen für eine gelungene, verbindende Kommunikation und ein friedliches Miteinander.

Weitergehende Informationen zu Marshall Rosenberg und der "Gewaltfreien Kommunikation" finden Sie hier:

https://de.wikipedia.org
/wiki/Marshall_B._Rosenberg



17.4.2018
Projekt Projekt Projekt Projekt Projekt

Projekt "Giraffenträume"

Die Marienkäfer finden eine kleine Giraffe

So was! Als die Marienkäfer heute Nachmittag vom Spielen reinkamen, fanden sie in der Garderobe ein kleines, flauschiges Etwas mit braunen Flecken, das sich in Ibragims Jacke versteckte.

Was war das denn? Etwa eine Kuh? Aber seit wann haben Kühe ein gelbes Fell? Als die Marienkäfer genauer hinsahen, stellten sie fest, dass sie eine Giraffe gefunden hatten! Und zwar eine ganz junge, eine Babygiraffe. Wie kam die denn hierher?

Weil die kleine Giraffe so verloren aussah, beschlossen die Marienkäfer, sie mit in ihren Gruppenraum zu nehmen. Um sie nicht zu erschrecken, sprachen alle ganz leise.

Die kleine Giraffe war traurig. Das erkannten die Marienkäfer daran, dass sie den Kopf hängen ließ. Und sie hieß Frieda, erfuhren sie. Ansonsten sagte sie nicht viel, sondern versteckte sich in Frau Brandts Armen. Bestimmt hatte sie Angst. Das konnten die Marienkäfer aber nur zu gut verstehen, denn sie war ja ganz allein.

"Wo ist denn wohl ihre Mama?", fragte Neele. Ja, das war eine gute Frage - wo war die Giraffenmama? (...)

Den vollständigen Bericht und weitere Fotos von der Aktion finden Sie hier:


Liebe Eltern,

diese Aktion gehört zu unserem Projekt “Giraffenträume”, das am 17.4.2018 startete. Ähnliche Aktionen finden parallel in allen Gruppen und in der Krippe statt. Thema des Projekts ist "Gewaltfreie Kommunikation" (GfK) nach Marshall Bertram Rosenberg, der auf Vorträgen in aller Welt lehrte, wie wir über eine sanfte, von Verständnis und Empathie geprägten Kommunikation zu einem friedlichen Miteinander finden. Für ihn ist die Giraffe ein Symbol für gewaltfreie Kommunikation.

Mit unserem Projekt "Giraffenträume" wollen wir bei den Kindern die Fähigkeit zur Empathie fördern und sie animieren, Verständnis für andere Menschen zu entwickeln. Denn genau das sind die Voraussetzungen für eine gelungene, verbindende Kommunikation und ein friedliches Miteinander.

Weitergehende Informationen zu Marshall Rosenberg und der "Gewaltfreien Kommunikation" finden Sie hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Marshall_B._Rosenberg



22.3.2018
Ostergeschichte Ostergeschichte Ostergeschichte Ostergeschichte Ostergeschichte

(Fotos: Heidrun Dietz)

Die Ostergeschichte

Wir hören die Geschichte von Jesus in Jerusalem und sehen dazu Dias auf der Leinwand. Die Kinder spielen die einzelnen Bildausschnitte über das Passafest und wie Jesus in Jerusalem als König, der von Gott gekommen, ist begrüßt wird. Wir hören und sehen wie Jesus nach dem Abendmahl an die Soldaten verraten wird und am Kreuz stirbt. Doch als Jesus nicht mehr in seinem Grab liegt, wird verkündet, dass er auferstanden ist und wir uns darüber freuen können.
19.3.2018
Gewaltfreie Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation Gewaltfreie Kommunikation

Unser Projekt "Giraffentraum"

Bereits Anfang 2017 hatten wir unser Zertifikat für die "Gewaltfreie Kommunikation" nach Marshall Rosenberg erhalten.

In unserem heutigen Seminar haben wir die konkrete Planung für die Umsetzung in den Kindergartenalltag durchgeführt. Ab April werden wir also gemeinsam mit den Kindern die Giraffensprache erlernen.

In unserem Projekt geht es um eine wertschätzende Kommunikation, also um einen freundlichen Umgang miteinander. Die Giraffensprache hilft uns bei Streitigkeiten und macht es leichter, unterschiedliche Meinungen zu respektieren, ohne den anderen zu verletzen.

Wir werden Sie an dieser Stelle über das Projekt Giraffentraum auf dem Laufenden halten!
12.2.2018
Fasching 2018 Fasching 2018 Fasching 2018 Fasching 2018 Fasching 2018

Fasching 2018

Nanu??? Wer uns heute im Regenbogen aufsuchte, rieb sich verwundert die Augen, denn ihm liefen Feen, Ritter, Prinzessinnen, Superhelden, Zauberer und andere wunderliche Gestalten über den Weg.

Des Rätsels Lösung ist natürlich, dass wir Fasching feierten. Eine gute Gelegenheit für unsere Kinder, in ihre Traum-Alter-Egos zu schlüpfen und der Welt zu zeigen, was eigentlich in ihnen steckt.

Gute Nerven brauchten Besucher übrigens auch, denn das närrische Treiben kam nicht ohne einen deutlich erhöhten Lautstärkepegel aus. Es wurde eben so richtig abgefeiert, und das ist nun einmal laut.

Vielen Dank, liebe Eltern, für das schöne Büfett!

HELAU und ALAAF bis zum nächsten Jahr!

Weitere Fotos von unserem bunten Faschingstreiben finden Sie hier: