Neues

Corona-Post

Delmenhorst, 9.6.2021

Liebe Eltern,

dank der niedrigen Inzidenzwerte in Delmenhorst können wir nun wieder, ab Montag den 14.06.2021, in den Regelbetrieb (Szenario A) wechseln.

Der Frühdienst wird wieder gruppenübergreifend angeboten, und die Ganztagskinder können bis 16.30 Uhr betreut werden.

Bitte denken Sie beim Abholen daran, dass die Fachkräfte pünktlich Dienstschluss haben. Kommen Sie möglichst 10 Minuten vor dem Gruppenende zum Abholen.

Vielen Dank!

Ihr Regenbogenteam

Corona-Post

Delmenhorst, 06.04.2021

Liebe Eltern,

wir haben Notbetreuung ab dem 12.04.2021!


Wer es einrichten kann, soll seine Kinder zu Hause betreuen und so einen Beitrag zum Herunterfahren des öffentlichen Lebens leisten.

Es können nur Kinder in die Kita gebracht werden, deren Eltern keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, kein Homeoffice, oder keinen Sonderurlaub vom Arbeitgeber genehmigt bekommen.

Sie haben die Möglichkeit, einen Corona-Krankentageantrag bei ihrem Arbeitgeber abzugeben, Vordruck ist im Kindergarten bei Frau Dietz erhältlich.

Bitte denken Sie daran, dass Sie mit diesen Maßnahmen auch sich und Ihre Angehörigen schützen. Wir gehen davon aus, dass alle unsere Eltern eine verantwortungsvolle Entscheidung fällen und Sie durch ihre Arbeitgeber entsprechend unterstützt werden.

Allgemeine Informationen:

Leider können wir nur einen Teil unserer Kita-und Krippenkinder in die Notbetreuung aufnehmen. Wir prüfen jeden Härtefallantrag, es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Betreuung im Notbetrieb. Die Zusage für einen Notplatz hängt davon ab, ob alle Möglichkeiten für eine Betreuung ausgeschöpft sind und ob Sie in einer betriebsnotwendigen Stellung arbeiten.

Die Notbetreuung richtet sich nach Ihrer aktuellen Arbeitszeit, d.h. Sie holen Ihr Kind umgehend nach der Arbeit ab.

Bitte bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Martsch-Grunau, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates

Heidrun Dietz, Kindergartenleitung

Corona-Post

Liebe Eltern, wir freuen uns sehr, dass alle Kinder ab Montag, 08.03.2021 wieder zu uns kommen können!

Es findet eine Betreuung im “Eingeschränkten Regelbetrieb” statt, Szenario B.

Bitte holen Sie ihr Kind pünktlich zum Ende der Gruppenzeit ab, die Fachkräfte haben dann in der Regel Dienstschluss.

Bitte achten Sie beim Bringen und Abholen auf den erforderlichen Abstand zu anderen Personen und tragen Sie eine Schutzmaske (OP oder FFP2).

Bitte übergeben Sie Ihr Kind wie folgt:

- Mäuse, Marienkäfer, Krippe: am Eingang

- Igel: an der Terrassentür

- Bären: an der Gruppenraumtür

Viele Grüße

Ihr Regenbogenteam
14.9.2021
Sind so kleine Hände ... Sind so kleine Hände ... Sind so kleine Hände ... Sind so kleine Hände ... Sind so kleine Hände ...

Fotos: Rainer Bublitz

"Sind so kleine Hände ..."

Wie klein/groß genau sie sind, ermitteln wir zu Anfang jedes Jahres bei den neuen Kindern. Die Hände werden mit hautfreundlicher Farbe angemalt, und PATSCH! haben wir einen Abdruck. Nach einem Jahr wiederholen wir das Prozedere, und dann können wir vergleichen: Ja, die Hände sind größer! Die Kinder sind gewachsen, das sehen wir bunt auf Weiß!

Die Neuen haben sich übrigens gut eingelebt. Sie haben den Schritt in eine für sie neue Welt und die nächste Lebensphase geschafft.

Wir freuen uns auf die nächsten drei Jahre mit ihnen!

21.7.2021
Abschluss Krippe Abschluss Krippe Abschluss Krippe Abschluss Krippe Abschluss Krippe

Fotos: Rainer Bublitz

Abschiedsandacht für die Schulanfänger

Am 21.07.2021 fand auf der Gemeindehauswiese die Verabschiedung unserer Schulanfänger statt. Um elf Uhr hatten sich Kinder, Eltern und das Regenbogenteam versammelt, um dieses Ereignis feierlich zu begehen. Pastor Martsch-Grunau hielt eine Andacht, es wurde ein Kasperletheater über eine verschwundene Schultüte aufgeführt, und es wurden kleine Geschenke überreicht. Beim Singen des Liedes "Gib mir deine Hand, auf Wiedersehn" konnte man bei den Erwachsenen die eine oder andere Träne im Auge beobachten. Mit dem Segen von Pastor Martsch-Grunau und vielen guten Wünschen der Erzieherinnen wurden die Kinder herzlichst verabschiedet.

Weitere Fotos von der Abschiedsandacht für die Schulanfänger finden Sie hier:


28.6.2021
Unsere Waldwoche Unsere Waldwoche Unsere Waldwoche Unsere Waldwoche Unsere Waldwoche

Fotos: Sara N.

Unsere Waldwoche - Kinder in Aktion

Um den Kindern ganz nahe Naturerfahrungen zu bieten, haben wir die Waldwoche geplant. Draußen im Wald entdeckten die Kinder die Natur nochmal ganz anders als in unserem Krippengarten. Sie entdeckten den unebenen Waldboden - bedeckt mit Moos und Holzstücken, verschiedene Bäume, Gerüche von Holz, Holunderblüten und vieles mehr.

Der Wald bietet ganz besonderen Raum zum Entdecken, Spielen, Beobachten, Entspannen und Experimentieren. So erleben unsere Krippenkinder Abenteuer, wie das Erbauen eines Tipis aus langen Holzästen, die Erkundungstour durch den Wald. Die Kinder konnten Vogelgesang lauschen, Muster in Holz schnitzen, viele verschieden farbige Käfer (auch mit Lupengläsern) genauer betrachten. Besonders beliebt zum Beobachten waren die Kellerasseln. Auch entdeckten wir Spuren im Holz, die vermutlich durch Käfer entstanden sind.

Um unser selbstgebautes "Lagerfeuer" konnten die Kinder auf dem weichen Sand sitzen und Picknick-Pausen auf besonderen Plätzen machen. Die Kinder haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. So entstand aus einen Stock: "Das Einpflanzen eines Kirschbaumes" oder aus dem Tannzapfen ein "Tannenbaum". Steine wurden in jeglicher Form gefunden - groß-klein-weiß-orange-braun ...

Da sich die Corona Bestimmungen verbessert haben, konnten wir als Abschluss der Waldwoche die Eltern am Samstag in den Wald einladen und unsere Entdeckungsreise zeigen.

26.6.2021
Abschluss Krippe Abschluss Krippe Abschluss Krippe Abschluss Krippe Abschluss Krippe

Fotos: Rainer Bublitz

Abschluss Krippe



Weitere Fotos vom Abschluss der Krippe finden Sie hier:


25.6.2021
Von der Raupe zum Schmetterling Von der Raupe zum Schmetterling Von der Raupe zum Schmetterling Von der Raupe zum Schmetterling Von der Raupe zum Schmetterling

Fotos: Sara N.

Von der Raupe zum Schmetterling - unser wundervolles Erlebnis in der Krippe

Mit eines der Wunder der Natur - die Entwicklung einer Raupe zum Schmetterling.

Unser Projekt begann, als die Raupen bei uns in die Kinderkrippe einzogen. Sie aßen und aßen, bis sie sich verpuppt hatten.

Schritt für Schritt konnten die Kinder die Entwicklungsstadien mitverfolgen und miterleben. Auch die Ruhephase (Kokon) war sehr intensiv. Die Kinder lernten, dass die Schmetterlinge Zeit und Ruhe in dieser Phase brauchten.

In unserer Projektecke haben wir den werdenden Schmetterlingen einen ruhigen Platz geschenkt.

Es folgte der Schlupf des ersten Schmetterlings, kurz danach der des zweiten. Nun genießen beide die Freiheit. Die anderen sind noch in ihren Kokons versteckt und bereiten sich schon auf ihre Schmetterlingsgeburt vor.

Die Kinder durften die frisch geschlüpften Schmetterlinge mit Fruchtzuckerwasser füttern und dann, als die Schmetterlinge bereit waren, frei lassen. Jeder Schmetterling nach seinem eigenen Tempo. Ein ganz besonderer Augenblick, als die Schmetterlinge aus der Hand hoch in die Luft flogen, in Richtung Sonne.

Weitere Infos zum Thema:



Weitere Fotos von den Schmetterlingen finden Sie hier:


25.6.2021
Es wird tierisch! Es wird tierisch! Es wird tierisch! Es wird tierisch! Es wird tierisch!

Fotos: Sara N.

Es wird tierisch!

Die Zootiere (Schleichtiere) sind bei uns eingezogen. Unsere Auszubildende hat vieles zum Thema Zoo eingebracht, u.a. lustige Fingerspieltexte, Bilder, Bilderbücher.

Außerdem haben wir uns damit befasst, was „exotische Tiere“ wie Elefanten, Giraffen, Krokodile, Tiger, Affen ... essen, wo sie leben (aus welchen Gebieten sie stammen). So entdeckten die Kinder, dass die Giraffe eine laaaaange Zunge hat oder das Krokodil eine interessante Haut. Auch Seerobben waren zu bewundern.

Nach den exotischen Tieren kamen dann die Gartentiere mehr und mehr zum Vorschein. Das schöne Spätfrühlingswetter lockte viele Gartentiere zu uns. So entdeckten wir Bienen, die Nektar in den Blumen suchten, Eichhörnchen, die auf Nahrungssuche waren, oder Vögel, die sich in unserem Vogelhaus am Bauhaus eingenistet haben und ihre Vogelküken geboren haben.

Auch sind Schmetterlingsraupen bei uns eingezogen. Dazu findet ein Projekt „Von der Raupe zum Schmetterling“ statt. Mit diesem Projekt möchten wir den Kindern die Möglichkeit geben, Naturerfahrungen näher zu bringen.

Auch die Kinder haben das schöne Wetter der letzten Wochen sehr genossen und konnten die Tiere im Garten beobachten. Auch unsere Wiese ist sehr erblüht. Erste Erdbeeren wachsen, und unsere Kiwipflanze zeigt sich in voller Pracht. Viel Freude hatten die Kinder besonders mit der Seifenblasenmaschine und unserer Wasserbahn.

23.6.2021
In der Backstube der Marienkäfer In der Backstube der Marienkäfer In der Backstube der Marienkäfer In der Backstube der Marienkäfer In der Backstube der Marienkäfer

Fotos: Rainer Bublitz

In der Backstube der Marienkäfer

Uns überkam heute ein riesengroßer Appetit auf Kuchen. Da wir keinen da hatten, beschlossen wir kurzerhand, uns selbst einen zu backen. Das ist ja schließlich kein Kunststück.

Es sollte ein Schokokuchen sein. Wir stellten die nötigen Zutaten bereit (Milch, Mehl, Butter, Eier, Backpulver, Kakao), gaben sie nach und nach in eine Schüssel und verrührten alles mit dem Mixer.

War das nun ein Rührteig? Wir waren uns nicht sicher. Frau Brand kam nach kurzem Nachdenken auf die Lösung: "Logisch ist das ein Rührteig - ihr habt ihn doch schließlich gerührt! Oder nicht?"

Wo sie recht hat, hat sie natürlich recht.

Wir gossen den Teig in eine Backform, die dann in den Ofen kam.

Es muss wohl nicht extra erwähnt werden, dass unser Kuchen uns wunderbar mundete. Selbstgemacht schmeckt eben einfach besser als gekauft. Und das gemeinsame Backen macht richtig viel Spaß!

23.6.2021
Junas Zahnerlebnis Junas Zahnerlebnis

Fotos: Rainer Bublitz

Junas Zahnerlebnis

Es passierte heute gegen 13 Uhr - Juna präsentierte uns stolz ihren frisch rausgefallenen Milchzahn!

Natürlich kein Grund zur Traurigkeit, denn in dem Alter wachsen Zähne ja nach. Und wenn sie den neuen Zahn gut pflegt (also regelmäßig putzt!), wird er ihr viele Jahrzehnte erhalten bleiben.

12.6.2021
Es wird süß im Krippengarten! Es wird süß im Krippengarten!

Fotos: Sara N.

Es wird süß im Krippengarten!

Gemeinsam mit unserer Auszubildenden haben die Krippenkinder Erdbeersamen in kleine Töpfe eingepflanzt. Jetzt wird fleißig beobachtet, wie eine Erdbeerpflanze entsteht und wächst.

Auch eine ausgewachsene Pflanze durfte nicht fehlen. Die Kinder konnten schon Blüten an der Pflanze entdecken.

Die Sonne beglückt uns mit Sonnenstrahlen. Jetzt wird es nicht mehr lange dauern, bis wir unsere Ernte probieren können.

Viele Grüße aus der Krippe!

31.5.2021
Maikaefer, flieg! Maikaefer, flieg! Maikaefer, flieg!

Fotos: Alexandra Brand

Maikaefer, flieg!

Mit den steigenden Temperaturen kommen auch immer mehr Insekten zum Vorschein. Die Kinder staunten nicht schlecht, als am Donnerstag plötzlich ein lautes Brummen zu hören war. Was war das nur? Bald war das Rätsel gelöst - ein seltener Maikäfer hatte den Weg in den Kindergarten gefunden und krabbelte nun an der Hauswand herum. Die Aufregung war groß, denn dort war er ja nicht richtig, er braucht ja Bäume und Sträucher, das haben die Kinder schnell herausgefunden. Also wurde er vorsichtig auf eine Sandschaufel gehoben und ins sichere Gebüsch gebracht.

Wenig später fanden die Kinder eine Biene in Not. Sie besaß nur einen einzigen Flügel und lief deshalb Gefahr, auf dem Weg zertreten zu werden. Schnell wurde ein Notplatz in einer Schubkarre geschaffen, mit Blüten zum Schutz. Nach einigem Überlegen kamen die Kinder dann auf die Idee, sie in einem Holzkästchen unterzubringen, was oben mit einem Netz geschlossen wurde. Samuel hat die Biene mit nach Hause genommen, um sich dort intensiv um sie zu kümmern. Die Kinder haben spielerisch viel über Insekten gelernt.

Sie haben erfahren, dass es wichtig ist, Gottes Schöpfung in jedem noch so kleinen Lebewesen zu sehen und zu bewahren.

22.5.2021
Pfingstgrüße aus dem Regenbogen! Pfingstgrüße aus dem Regenbogen! Pfingstgrüße aus dem Regenbogen!

Fotos: Sara N.

Pfingstgrüße aus dem Regenbogen!

In der Krippe wachsen und gedeihen unsere Pflanzen, und die Wiese ist auf dem guten Weg, grün zu werden, für die warmen Sommertage.

Wir wünschen schöne Pfingsttage!

13.5.2021
Himmelfahrt

Foto: Sara N.

Himmelfahrt

Ein besonderer Feiertag - 40 Tage nach der Auferstehung sei Jesus Christus in den Himmel aufgestiegen, in der Bibel nachzulesen und für Angehörige ein besonderer Gedenktag der Verstorbenen.

Zusätzlich ehrt dieser Tag alle Väter und ist ein Familienfeiertag. Auch wenn das Wetter sehr wechselhaft ist, hoffen wir, dass Sie den Feiertag genießen konnten und einen guten Tag zum Erholen der Arbeitswoche hatten.

11.5.2021
Unsere Wiese wird wieder grün! Unsere Wiese wird wieder grün! Unsere Wiese wird wieder grün! Unsere Wiese wird wieder grün! Unsere Wiese wird wieder grün!

Fotos: Sara N.

Unsere Wiese wird wieder grün!

Wir danken unseren Eltern, die uns geholfen haben, unsere Wiese auf Vordermann zu bringen. In Abständen kam jeweils ein Elternteil vorbei und hatte uns u.a. beim Umgraben, Vertikulieren fleißig geholfen. (Corona Maßnahmen wurden eingehalten).

Auch der Regen kam uns zu Gute, sodass die Samen keimen konnten und wir schon etwas „grün“ auf der Erde sehen können. Die Kinder konnten zudem Tiere beobachten, die sich die Rasensamen schmecken lassen haben.

Die Kinder haben zusätzlich eine selbstgebastelte „Raupe“ bepflanzen können, bei der sie das „grüne Wachstum“ ebenfalls beobachten können.

11.5.2021
Es grünt und blüht im Kindergarten! Es grünt und blüht im Kindergarten! Es grünt und blüht im Kindergarten! Es grünt und blüht im Kindergarten!

Fotos: Alexandra Brand

Es grünt und blüht im Kindergarten!

Endlich ist er da ... der Frühling! Und mit ihm die ersten Boten in Form von wunderschönen Blumen. Damit diese auch genug Wasser bekommen, haben sich Luca und Erina ganz viel Mühe gegeben, sie zu gießen. Wie man sieht, mit Erfolg!

Das Hochbeet ist übrigens ein Geschenk der Bären-Schulanfänger-Eltern zum Abschied des Kindergartenjahres 2020.

8.5.2021
Stempelherzen zum Muttertag

Fotos: Sara N.

Stempelherzen zum Muttertag

Zum Muttertag gratulieren wir ganz herzlich und schicken viele liebe Grüße. Die Krippenkinder haben Stempelherzen aus Tonpapier gebastelt und diese mit bunter Fingerfarbe bemalt.

Ein schönes Wochenende an alle Familien

31.3.2021
Ostergrüße aus dem Regenbogen Ostergrüße aus dem Regenbogen Ostergrüße aus dem Regenbogen Ostergrüße aus dem Regenbogen Ostergrüße aus dem Regenbogen

Fotos: Julia Galas

Ostergrüße aus dem Regenbogen

Auch bei uns ist die Osterzeit angekommen. Wir wünschen allen ein frohes Osterfest!

Das Regenbogenteam

11.3.2021
Sonne im Winter! Sonne im Winter! Sonne im Winter!

Fotos: Rainer Bublitz

Aus Alt mach Neu!

Logischerweise leiden Tische in einem Kindergarten. Es wird gekratzt, geklopft, getobt, und irgendwann sind die Tischplatten nicht mehr glatt, sondern durchlöchert und zerfurcht.

Aber deswegen neue Tische kaufen? Muss doch nicht sein, haben wir uns gedacht, und die Tische aufarbeiten lassen. Nun sind sie so gut wie neu, und man kann wieder prima an ihnen frühstücken, zeichnen und Memory spielen.

Gefördert wurde die Aufarbeitung durch die Ev.-luth. Kirche in Oldenburg, die uns dafür Mittel aus dem "Grünen Topf" zur Verfügung stellte.

Dafür herzlichen Dank!

5.3.2021
Sonne im Winter!

Foto: Sara N.

Sonne im Winter!

Die Krippenkinder basteln für ihre Freunde. Jedes Kind hat für seinen Freund, der wegen Corona zu Hause ist, eine Sonne mit bunten Sonnenstrahlen gebastelt. Damit wollen wir eine kleine Freude schenken.

3.3.2021
Regenbogen-Cocktail Regenbogen-Cocktail Regenbogen-Cocktail

Fotos: Rainer Bublitz

Unser Regenbogen-Cocktail

Selbstverständlich absolut kindertauglich und ein echter Hingucker - zumindest solange er weder geschüttelt noch gerührt wird ...

Was man braucht:

  • 200 ml Mineralwasser
  • etwas blaue Lebensmittelfarbe
  • 400 ml Orangensaft oder Mangosaft
  • 60 ml Grenadine-Sirup
  • 2 Holzspiesse
  • Gummibärchen


Zubereitung:

Das Mineralwasser blau einfärben. Orangensaft auf 2 Gläser verteilen Grenadine-Sirup vorsichtig über einen Löffel am Glasrand zufügen. So entstehen eine rote, eine orange und eine gelbe Schicht. Blau gefärbtes Mineralwasser auf die gleiche Art ins Glas geben. Es entstehen eine grüne und eine blaue Schicht. Gummibärchen auf die Spieße stecken und die Gläser damit garnieren.

Fertig!!!

3.3.2021
Frühlingsstrahlen! Frühlingsstrahlen! Frühlingsstrahlen!

Fotos: Priya R./Sara N.

Frühlingsstrahlen!

Die ersten warmen Frühlingsstrahlen haben unser Herz erreicht. Der Schnee ist nun weggetaut, und die Frühlingsblumen zeigen sich in ihrer Pracht. Wir haben Tiere beobachten können, die den Frühling auch entdeckt haben.

Das Krippenteam

2.2.2021
Mein Name ist Maeve ... Mein Name ist Maeve ... Mein Name ist Maeve ... Mein Name ist Maeve ... Mein Name ist Maeve ...

Fotos: Rainer Bublitz

Mein Name ist Maeve ...

... aber das wisst ihr ja schon. Im letzten Jahr war ich kaum hier, weil mein Bein rehabilitiert werden musste. Das war ganz schön langweilig.

Aber heute Morgen beim Frühstücken sagte Simone, ob ich vielleicht Lust hätte, mal wieder mit den Kindern zu spielen.

Und wie ich das hatte!

Die Kinder hatten das auch. Das habe ich sofort gemerkt, weil sie sich so freuten, als sie mich sahen. Ulla sagte, wir müssten zum Spielen aber in die Halle gehen. Das haben wir gemacht.

Ich bin über die Kinder gegangen, und das mag ich gern, weil ich dabei immer so warme Füße kriege. Dann haben die Kinder sich auf den Boden gekauert, und ich sollte auf ihre Rücken springen. Ha, da sind meine Füße noch wärmer geworden. Die Kinder haben auch einen Tunnel gebaut, und Simone sagte, da solle ich durchgehen. Habe ich auch gemacht, obwohl ich das ein bisschen unheimlich finde.

Dann sollte ich zeigen, was ich noch kann. Die Kinder haben mir gesagt, ich soll mich hinlegen. Dann haben sie gesagt, ich soll "bleiben". Also bin ich selbstverständlich liegen geblieben, wenn die Kinder weggegangen sind. Ist doch logisch. Aber dann haben sie mich gerufen, und ich bin zu ihnen gelaufen. Simone sagt, das hätte ich wirklich sehr gut gemacht. Finde ich auch. Aber so besonders schwierig fand ich das eigentlich gar nicht.

Zum Schluss haben wir einen Parcours gebaut, und die Kinder haben mich an einer Leine darüber geführt. Und obendrein kriegte ich noch andauernd Leckerlis! Wuff!

Simone sagt, hinter mir steht ein Konzept. Ich habe mich umgeguckt, aber da stand nur Ulla. Ein Konzept habe ich jedenfalls nicht entdecken können.

Simone sagt, das macht nichts. Ich soll euch einfach nur sagen, dass ihr euch das Konzept hier downloaden könnt:



Noch mehr Fotos von mir und den Kindern findet ihr hier:


27.1.2021
Wir vermissen euch!

Fotos: Rainer Bublitz

Wir vermissen euch!

Liebe Kinder,

wenn ihr mögt, könnt ihr euch eine kleine Bastelarbeit abholen. Und zwar aus dem Vorflur, da wir uns ja leider nicht persönlich treffen dürfen.

Hoffentlich ist der Lockdown bald vorbei, damit wir uns alle wiedersehen können.

Wir vermissen euch!

Euer Regenbogen

18.1.2021
Training in Zeiten der Corona Training in Zeiten der Corona Training in Zeiten der Corona Training in Zeiten der Corona Training in Zeiten der Corona

Fotos: Rainer Bublitz

Training in Zeiten der Corona

In diesen Tagen ist es ungewohnt ruhig im Regenbogen. Das heißt aber nicht, dass wir untätig sind!

Heute zum Beispiel haben wir ein paar Geräte aus unserem Hengstenberg-Programm aus der Halle geholt und in unserem Gruppenraum einen Parcours aufgebaut, auf dem wir unser Gleichgewichtsgefühl und unsere Kletterkünste trainiert haben.

Das letzte Foto zeigt übrigens keine Hengstenberg-Geräte, sondern unsere selbstgebastelten Vulkanflaschen.

Weitere Infos zu unserem Hengstenberg-Projekt (sowie weitere Fotos) finden Sie hier:


15.1.2021
Alles Gute im neuen Jahr!

Fotos: Rainer Bublitz

Alles Gute im neuen Jahr!

Wir wünschen allen ein frohes neues und gesundes Jahr und hoffen, dass wir uns bald wiedersehen können.

Zur Zeit dürfen wir nur Kleingruppen betreuen, das sind 50% der Kinder Unterm Regenbogen. Wir vermissen alle, die zu Hause bleiben müssen. Alles wird gut!