Aktionen

Gestatten, mein Name ist Maeve ...

23.8.2018

Gestatten, mein Name ist Maeve ... Ich komme aus Australien, dem Land, wo es Kängurus gibt, und ich kann ziemlich viele Kunststücke. Darum nimmt Simone mich einmal in der Woche mit in den Regenbogen. Ich kann über die Hände der Kinder springen, und wenn die Kinder einen Tunnel bauen, gehe ich hindurch. Manchmal stelle ich mich auch auf den Rücken eines Kindes. Und balancieren und turnen auf einer Bank kann ich auch richtig gut. Das machen die Kinder mir dann nach.

Mir macht das alles ziemlich viel Spaß. Ich mag die Kinder. Und ich glaube, sie mögen mich auch. Jedenfalls freuen sie sich, wenn ich da bin.

Simone sagt, es ist gut für die Kinder, wenn ich mit ihnen spiele und auf ihren Rücken springe. Weil ich ein wichtiger Impulsgeber bin und Emotionalität und Sensibilität fördere.

Ich weiß zwar nicht genau, was sie damit meint, aber sie sagt, das muss ich auch nicht wissen. Es reicht, wenn ich alles mache wie bisher.

Jetzt kann ich nicht weiter erzählen, denn Simone holt gerade die Leine von der Garderobe. Wir gehen spazieren. Wuff!

Das Konzept "Maeve" können Sie hier downloaden:



(Fotos: Rainer Bublitz)

Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ... Gestatten, mein Name ist Maeve ...

Aktionen 2018


Projekt "Giraffenträume"